Das Erstellen eines Timecodes  in MovieX


Timecode sichtbar in ein AVI einfügen. MovieX besitzt in den höheren Versionen das passende Nummer Objekt dazu.

 

             

Schritt 1: Das laden des Nummer-Objekts.
Im Stammmenü unter Objekte findet man das Nummer-Objekt. Einfach auf die Timeline ziehen und auf die gewünschte Länge ziehen.

Um nicht alle Parameter für den Anfang und das Ende des Clips einzustellen gibt es eine Trick.
Mit der rechten Maustaste auf den Clip klicken und im Kontex-Menü den Haken aus ``Frei animierbar`` nehmen.
Anschließend werden sämtliche Einstellungen auf den ganzen Clip angewendet.

   

Bei markiertem Clip und akiviertem Nummer-Icon kann ich das Format auf Timecode Pal umstellen. Im Provil  ändere ich auf die gewünsche Farbe. 

    

Bei aktiviertem Transform-Icon kann ich im Reiter Skalieren die gewünschte Größe eingeben und bei Position sie dorthin verschieben wo es am wenigsten stört. Meine Wahl fiel auf oben rechts.

Nun stelle ich den Zeitpunkteinsteller auf das letzte Bild und gebe die Zahl des letzten Einzelbildes ein. In dem Beispiel sind es 150. Oben rechts ist der Timecode nun zu sehen.

Da ich aber, vor allem bei längeren Stücken nicht so gerne rechne, bediene ich mich eines Tricks. Ich ziehe einfach den grünen  Vorschaubalken auf die ganze Cliplänge. Wenn ich dann auf Renderer einrichten gehe werden mir unter Per Vorschau die exakten Einzelbilder angezeigt. Diese brauche ich dann nur noch, wie oben gezeigt, einzutragen. 

Einen 2 Minuten Timecode gibt es als Indeo AVI.
Einfach über einen gewünschten Clip legen.